5. Februar 2024 | Havelland, Pressemitteilung

Bündnis 90 / Die Grünen stellen Petra Budke als Direktkandidaten für Falkensee auf

Bündnisgrüne Fraktionsvorsitzende im Landtag tritt im Wahlkreis 6 zur Landtagswahl an

Der Kreisverband Havelland von Bündnis 90 / Die Grünen hat am Abend des 25. Januars seine Direktkandidatin für den Wahlkreis 6 (Falkensee, Dallgow-Döberitz und Schönwalde-Glien) aufgestellt. Die Wahl fiel dabei einstimmig auf die Dallgowerin Petra Budke und fand im Rahmen der in Falkensee stattfindenden Kreismitgliederversammlung statt.

Petra Budke lebt seit dem Jahr 2003 im Havelland. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit als Deutschlehrerin und Leiterin von Fortbildungsseminaren am Goethe-Institut war sie zwischen 2008 und 2021 Gemeindevertreterin in Dallgow-Döberitz. Im Jahr 2013 wurde sie die Landesvorsitzende von Bündnis 90 /Die Grünen. Bei der Landtagswahl 2019 zog sie über die Landesliste in den Landtag ein. Dort ist sie seitdem bündnisgrüne Fraktionsvorsitzende und die Sprecherin ihrer Fraktion für die Themen Bildung, Kinder, Sport, Medien und Religion.

In ihrer energischen Bewerbungsrede erklärte die Landtagsabgeordnete für das Havelland: „Unsere Demokratie wird von aktuell rechts bedroht. Die Äußerungen und Pläne von rechtsextremen Politiker*innen auf Bundes- und Landesebene sind unerträglich. Das wurde jetzt gerade durch die Ergebnisse der Correctiv-Recherche mehr als deutlich. Umso wichtiger ist es, jetzt unsere Demokratie zu verteidigen! Deshalb bin ich sehr froh, dass so viele Menschen in Deutschland für sie auf die Straße gehen. Besonders stolz macht mich dabei, dass dabei quasi in jeder Kommune im Havelland mit pro-demokratische Kundgebungen stattfinden. Das ist ein tolles Signal, das wir hier aussenden.

Jetzt umso mehr müssen wir uns weiter für eine ökologische-soziale Politik stark machen, die den Menschen zeigt, dass wir ihre Sorgen ernst nehmen. Daher freut es mich sehr, dass das heute im Landtag beschlossene Mobilitätsgesetz den umstrittenen Plan der Falkenseer Nordumfahrung endgültig beerdigt hat. Auch der Solar- und Wind-Euro sind große Erfolge. Jetzt werden Kommunen endlich mehr an den Gewinnen der Erneuerbaren Energien vor Ort beteiligt. Das ist nur richtig. All das, wie auch der erfolgreiche „Pakt für Pflege“ oder die bessere Finanzierung der Frauenhäuser, zeigen klar, grüne Politik wirkt! Daran will ich als Direktkandidatin anknüpfen und mich weiter gerade für eine bessere Bildungspolitik starkmachen. Das heißt auch, den Lehrkräftemangel effektiv zu bekämpfen und für bessere Betreuungsverhältnisse in den Kitas einzutreten. Denn es geht um die Zukunft unserer Kinder.“

Dr. Inge Schwenger und Frank Voßnacker zeigten sich als Sprecherin und Sprecher des bündnisgrünen Kreisverbandes sehr glücklich über die Wahl von Petra Budke: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Petra Budke so eine tolle Kandidatin für diesen wichtigen Wahlkreis bei der Landtagswahl gewinnen konnten. Sie ist im Osthavelland für ihre langjährige politische Arbeit bestens bekannt, vernetzt und vor allem geachtet. Gerade ihr langjähriger Falkenseer Frauenstammtisch ist zu einer Institution im Havelland und zu einem Anziehungspunkt für viele aktive Frauen geworden. Wir sind daher überzeugt, dass sie im September ein gutes Ergebnis holen wird und wollen sie dabei als Kreisverband im Wahlkampf so gut es geht unterstützen.“

Hintergrund:
Die Landtagswahl in Brandenburg ist im „Superwahljahr“ für den 22. September 2024 angesetzt. Der Landkreis Havelland weist drei Wahlkreise auf. Das sind Wahlkreis 6 (Havelland 2: Falkensee, Dallgow-Döberitz und Schönwalde-Glien) und Wahlkreis 5 (Havelland 1: Nauen, Ketzin/Havel, Brieselang, Wustermark, Friesack und Nennhausen). Im Vergleich zu ihnen besteht Wahlkreis 4 (Havelland III) neben dem Amt Rhinow, der Gemeinde Milower Land und den Städten Premnitz und Rathenow, auch die Gemeinden Wusterhausen/Dosse und das Amt Neustadt (Dosse) aus dem Landkreis Ostprignitz-Ruppin.

Verwandte Beiträge

Bessere Bahnverbindungen für das Havelland

Meine erste Praktikumswoche bei Petra

73. Frauenstammtisch mit Kathrin Neumann-Riedel

Landtag beschließt besseren Schutz von Frauen vor Gewalt!

Brandenburg setzt Maßstäbe für die Rechte und den Schutz von Kindern und Jugendlichen!