16. Dezember 2021 | Allgemein

Mehr Personal für Krippe

In Brandenburgs Krippen wird aufgestockt: Ab August 2022 sinkt der Personalschlüssel für die unter Dreijährigen von derzeit 1:5 auf 1:465. In ganz Brandenburg „sind das 470 Vollzeitäquivalente mehr“, sagte Petra Budke in ihrer Rede im Landtag.

In den Folgejahren werde der Schlüssel weiter gesenkt.  „Das verbessert nicht nur die Situation für die Kinder, sondern es entlastet auch die Erzieher:innen und macht den Beruf attraktiver“, so Budke. Nur wenn genug Erzieher:innen ausgebildet würden, könne auch entsprechend eingestellt werden.

„Kinder haben ein Recht auf eine gute Bildung, Erziehung und Betreuung. Wir setzen alles daran, diesem Anspruch Rechnung zu tragen“, betonte die Fraktionsvorsitzende.

 

Verwandte Beiträge

Lesen und Schreiben allen ermöglichen – Grundbildungszentren in jedem Landkreis

Masterstudium für Berufsschul-Lehrkräfte

Tagesmütter und -väter sollen gemeinsam arbeiten

Haushalt: „Wir investieren ins Morgen: In Klimaschutz, in Gesundheit und Bildung“

„Wir sagen Nein zu Gewalt an Frauen“