20. Mai 2021 | Allgemein

Ferienangebote sind wichtiger Baustein für soziale Gerechtigkeit

Das wachsende Ferienprogramm für brandenburgische Schüler:innen – „Fahrradtour, Schatzsuche, Lagerfeuer, Nachtwanderung, Disko, Kino“ – ist für Petra Budke ein wichtiger Baustein zum Ausgleich sozialer Ungerechtigkeit. Gerade Kinder aus armen Familien hätten unter Corona besonders gelitten und hätten häufig nicht am Distanzlernen teilnehmen können. Wenn nun in Ferien Lernen und Spaß verbunden würden, dann sei dies ein guter Ansatz, um zum einen Defizite zu beheben und weg von der traditionellen Schule zu kommen. „Das Geld wird nicht ausreichen“, so Budke, „Brandenburg muss mehr tun“. Das werde sich im Antrag der Koalition im Juni zeigen.

Verwandte Beiträge

Budke: Produktiver Austausch mit Landrat Lewandowski

Lokaljournalismus fördern und Medienkompetenz stärken

Angehende Lehrer brauchen mehr und frühere Praxiserfahrungen

Miteinander in Schulen ist nun wichtiger als Noten und Klausuren

Hoffnung auf würdevolles Gedenken