29. April 2021 | Allgemein

Konzept gegen Mobbing

Pandemie fördert Internet-Mobbing. Bis zu einem Drittel aller Jugendlichen sagen, beleidigt, gemobbt oder bedroht worden zu sein. 40 Prozent aller Mädchen und jungen Frauen sind schon einmal belästigt worden im Netz. Deshalb „wollen wir ein landesweites Konzept, das bereits bestehende Instrumente einbezieht, sowie Leitlinien und klare Handlungsempfehlungen für jede Schule und für jeden Jugendhilfeträger. In allen Schulen und im Bereich der Jugendarbeit muss es konkrete Ansprechpartner*innen geben, für konkrete Fälle ebenso wie für die Prävention und Schulung des Kollegiums. Alle Beteiligten, die Kinder und Jugendlichen, auch die Eltern, sind in die Prozesse einzubeziehen.“

Verwandte Beiträge

Lokaljournalismus fördern und Medienkompetenz stärken

Ferienangebote sind wichtiger Baustein für soziale Gerechtigkeit

Angehende Lehrer brauchen mehr und frühere Praxiserfahrungen

Miteinander in Schulen ist nun wichtiger als Noten und Klausuren

Hoffnung auf würdevolles Gedenken